Elektra: Tragödie in der Staatsoper

Artikel bewerten
(0 Stimmen)


Franz Welser-Möst dirigiert in der Wiener Staatsoper, wenn sich am 29. März zur Premiere von „Elektra“ der Vorhang hebt.

 

Karten für die weiteren Vorstellungen am 1., 7., 11. und 16. April sind wie immer sehr gefragt. Mit Elektra begann bekanntlich die Zusammenarbeit der beiden Genies Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal. Die Tragödie wird zum 7. Mal in der Wiener Staatsoper inszeniert. Infos und Karten: www.wiener-staatsoper.at.

Mehr in dieser Kategorie: « Metzmacher spricht im Haus der Musik
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

(C) Weinlich Verlags GmbH
Görgengasse 23c, 1190 Wien
Tel. 01/328 71 42

Weinlich Verlags GmbH | Görgengasse 23c, 1190 Wien | Tel. 01/328 71 42